Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin widmet sich dem Lebenswerk der 1867 in Königsberg geborenen Künstlerin. Gezeigt werden auf vier Etagen bekannte und weniger bekannte Arbeiten der Künstlerin in Zeichnung, Grafik und Plastik. Eine Fotostrecke im Erdgeschoss führt in das Berlin der Jahrhundertwende ein, eine Stadt, in der Käthe Kollwitz 50 Jahre lebte und arbeitete.

Erinnert wird in dem Museum auch an den Sammler und Museumsgründer Hans Pels-Leusden, der mit seiner Kollwitz-Sammlung den Grundstock des 1986 gegründeten Museums legte. Träger ist der Verein Käthe-Kollwitz-Museum Berlin und grafische Sammlung Hans Pels-Leusden e.V. Das Museum wird in seiner Arbeit durch den Freundeskreis unterstützt und anteilig öffentlich gefördert.

Das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin wurde am 31.Mai 1986 in der City West in der Fasanenstraße eröffnet. Eine Bürgerinitiative hatte zuvor den Abriss dieses 1871 errichteten ältesten Gebäudes der Fasanenstraße und der benachbarten Häuser verhindert, die einer Autostraße weichen sollten. Mit privatem Engagement entstanden hier das Literaturhaus, das Käthe-Kollwitz-Museum und das Auktionshaus Villa Grisebach.

Grundstock der Sammlung bilden die etwa 100 Druckgrafiken und Zeichnungen von Käthe Kollwitz, die Hans Pels-Leusden dem Museum schenkte. Darunter ist die Feder- und Pinselzeichnung des einzigen Selbstbildnisses der Künstlerin, das sie lachend zeigt. Durch Ankäufe und Schenkungen sowie die Sammeltätigkeit des Freundeskreises wird die Sammlung kontinuierlich erweitert und umfasst heute die wichtigen druckgrafischen Zyklen sowie Hauptwerke der Künstlerin.

 

Bilder der Sammlung

Zurück

Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

Käthe-Kollwitz-Museum Berlin
Fasanenstr. 24
10719 Berlin (Charlottenburg)
Telefon: 030 - 882 52 10
Telefax: 030 - 881 19 01
www.kaethe-kollwitz.de
E-Mail: info(at)kaethe-kollwitz(dot)de

Öffnungszeiten

Täglich 11.00 - 18.00 Uhr

Eintritt:
regulär 7 Euro
ermäßigt 4 Euro
unter 18 Jahren frei

Graphische Sammlung

Ab 12.10.2016; Benutzung nach Voranmeldung.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U1 Uhlandstraße; U9 Kurfürstendamm; S-Bahn Zoologischer Garten; Busse 109, 110, M19, M29, X10