Graphische Sammlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Gemeinsam lenken die hier vertretenen Graphischen Sammlungen die Aufmerksamkeit auf die Kunst auf Papier. Diese länderübergreifende Plattform wurde vom Netzwerk Graphische Sammlungen NRW initiiert.

KUNST AUF PAPIER Es handelt sich sowohl um Zeichnungen und Aquarelle, als auch um Druckgrafiken, wie etwa Holzschnitte, Radierungen oder Lithografien. Ausstellung und Lagerung von Kunst auf Papier erfordern besondere Bedingungen. Trotz ihrer sehr großen Bedeutung werden grafische Bestände daher seltener gezeigt als andere Gattungen der bildenden Kunst.

SCHATZTRUHEN In Grafikdepots lagern reichste Schätze – für Kunstliebhaber ebenso wie für Wissenschaftler: Die Zeichnungen führen den Betrachter ganz nah an einen Künstler heran und in den Druckgrafiken lassen sich die Wege der Verbreitung von Ideen und Formen nachzeichnen und erforschen.

BREM_KuHa_Edelinck_11488_KB_X_72dpi.jpg

Ausstellung  – BALD ZU ENDE

Kunsthalle Bremen – Kupferstichkabinett, Bremen

Mittwoch, 01. Februar 2017 – Sonntag, 28. Mai 2017

Im Zeichen der Lilie. Französische Graphik unter Ludwig XIV. >>>

Die Ausstellung präsentiert französische Druckgraphik der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, eine Epoche, in der sich unter dem Sonnenkönig Ludwig XIV. der Absolutismus in seiner für Europa... >>>

Der nächste Newsletter erscheint spätestens im Mai.
Tragen Sie sich rechtzeitig hier ein: >>>