Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle >>>

Ausstellung:

Horst Janssen – Hommage à Claude

Freitag, 13. Oktober 2017 – Sonntag, 14. Januar 2018

Mit Hommage à Claude präsentiert die Kunsthalle eine Auswahl an Landschafts-zeichnungen des Hamburger Künstlers Horst Janssen (1929-1995), die er, inspiriert durch das Werk des bedeutenden Landschaftskünstlers Claude Lorrain (1600 oder 1604/05-1682), schuf. Das Thema der Landschaft und die intensive Auseinandersetzung mit Werken großer Meister sind Konstanten in den Zeichnungen und Radierungen Janssens. Im Jahre 1971 entdeckte er für sich das sogenannte Wil-denstein-Album in der Norton Simon Collection in Pasadena (Kalifornien). Dabei handelt es sich um einen aufgelösten Klebeband mit 60 Zeichnungen Lorrains. Die Inspiration war derart stark, dass viele von Janssens Landschaftszeichnungen der folgenden Jahre die Auseinandersetzung mit der Kunst des Lothringers erkennen lassen. Einen schöpferischen Höhepunkt brachte der Sommer 1972. In knapp drei Wochen schuf Janssen circa 250 Landschaftszeichnungen in einer von Claude an-geregten Technik: der mit dem Pinsel lavierten Federzeichnung.

Die Auswahl der im Harzen-Kabinett präsentierten Zeichnungen bezieht sich zum Teil direkt auf das große Vorbild. So geht es auch aus Titeln wie »Landschaft in Holstein: Hommage à Claude Lorrain. 4. August 1972« hervor. Doch entstanden, wie häufig bei Janssen, auch sogenannte »Kopien ohne Vorlage«, in denen der Künstler sich in die Stimmung, die künstlerische Haltung und die technische Malweise Alter Meister hineinversetzte und seine Eindrücke mit der ihn umgebenden holsteinischen Landschaft verband.

Die Ausstellung ist ebenso eine Würdigung des Hamburger Sammlers und engen Janssen-Freundes Gerhard Schack (1929-2007), aus dessen Vermächtnis die präsentierten Zeichnungen und Graphiken stammen. Dank Schack bewahrt die Ham-burger Kunsthalle eine der bedeutendsten Sammlungen von Werken Janssens.

 

Horst Janssen. Hommage à Claude begleitet die große Claude Lorrain-Ausstellung mit dem Titel Das Licht der Campagna, die im Hubertus-Wald-Forum parallel bis zum 14. Januar 2018 zu sehen ist.

< Zurück