Angermuseum Erfurt – Grafische Sammlung >>>

Ausstellung:

Elephantographia Curiosa – Der Erfurter Kupferstecher Jacob Petrus und sein Beitrag zur barocken Buchkunst

Donnerstag, 27. September 2018 – Sonntag, 30. Dezember 2018

Angeregt durch den Skelettfund eines Europäischen Waldelefanten 1695 bei Burgtonna/Thüringen veröffentlichte der Mediziner und Rektor der Erfurter Universität Georg Christoph Petri von Hartenfels zwei Jahrzehnte später eine Enzyklopädie über Elefanten. Die beiden von den Erfurter Universitätsbuchdruckern Johann Heinrich Grosch (1715) und Johann Michael Funcke (1723) gedruckten Auflagen zählen zu den bibliophilen Kostbarkeiten des frühen 18. Jahrhunderts. Für das aufwändige Werk schuf Jacob Petrus 27 ganzseitige Illustrationen, die als Einzelblätter erstmals komplett in einer Ausstellung betrachtet werden können.

Der Kupferstecher Jacob Petrus wirkte wohl drei Jahrzehnte in Erfurt (tätig vor 1701 – nach 1729). Aber weder Herkunft noch Lebensdaten und Wege des Meisters sind bekannt. Etwa 40 Arbeiten aus der Sammlung des Angermuseums geben nun Einblick in sein Schaffen. Auf den bedruckten Papieren hinterließ er zumeist den Herstellervermerk: Jacob Petrus Sculpsit Erffurti  (Jacob Petrus hat es in Erfurt gestochen).

Eine Ausstellung im Grafikkabinett des Angermuseums. Kuratorin: Cornelia Nowak

< Zurück