Kunstsammlungen Chemnitz – Grafische Sammlung

Die 1923 gegründete Sammlung verfügt über einen Gesamtbestand von etwa 8.000 Zeichnungen und 20.000 druckgrafischen Blättern. Herausragende Bestände an Zeichnungen und Aquarellen spiegeln die deutsche Kunstentwicklung im späten 18. und 19. Jahrhundert facettenreich wider. Mit über 1.200 Lithografien ist das Werk von Honoré Daumier ein weiterer Schwerpunkt der Sammlung. Ein zentraler Stellenwert kommt den Druckgrafiken, Aquarellen und Zeichnungen der Klassischen Moderne zu. Die künstlerischen Wege von Edvard Munch, Karl Schmidt-Rottluff und Lyonel Feininger lassen sich mit herausragenden Beispielen durch alle Schaffensperioden verfolgen. Der Bereich der Gegenwartskunst beinhaltet u.a. Werke von Georg Baselitz, K.O. Götz, Ilya Kabakov, Markus Lüpertz, Carsten Nicolai, Osmar Osten und Richard Serra. Wolfgang Mattheuer ist mit dem vollständigen druckgrafischen Werk vertreten.

Bilder der Sammlung

Ausstellung

Sonntag, 05. März 2017 – Sonntag, 18. Juni 2017
Leben ist Glühn – Der deutsche Expressionist Fritz Ascher
Die Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser zeigen vom 5. März bis zum 18. Juni 2017 das... >>>

Zurück

Kunstsammlungen Chemnitz – Grafische Sammlung

Theaterplatz 1
D-09111 Chemnitz
Tel. +49 (0)371 / 488-4424
Fax +49 (0)371 / 488-4499
kunstsammlungen(at)stadt-chemnitz(dot)de
www.kunstsammlungen-chemnitz.de

Öffnungszeiten

Di-So und Feiertage 11 – 18 Uhr

Siehe für Feiertage und Einrittspreise die Internetseite des Museums

Graphik-Kabinett

Leitung: Kerstin Drechsel
kerstin.drechsel(at)stadt-chemnitz(dot)de

Vorlage ist nach telefonischer Anmeldung möglich.