Landesmuseum Mainz

Mit ca. 45.000 Blättern ist die Graphische Sammlung des Landesmuseums Mainz die umfangreichste des Landes Rheinland-Pfalz. Sie ist eine Institution der Gründerzeit, denn erst 1895 wurden die in Stadtbibliothek und Gemäldegalerie vorhandenen 3.500 Graphiken zu einem Kupferstichkabinett vereint.

Wie die Gemäldegalerie gewann auch die Graphische Sammlung Ende des 19. Jahrhunderts erheblich an Umfang und Qualität durch Nachlässe von Künstlern sowie Vermächtnisse und Schenkungen Mainzer Bürger. Vor allem Künstlernachlässe führten dazu, dass die Zeichnung des 19. Jahrhunderts, besonders der deutschen Romantiker und Nazarener, zu einem Schwerpunkt wurde. So gelangte zum Beispiel 1890 der etwa 600 Zeichnungen, Aquarelle und Ölskizzen zählende Nachlass des in Mainz verstorbenen Nazareners Philipp Veit in die Sammlung.

Für die Abteilung der Druckgraphik bedeutete das Vermächtnis des Juristen Adolf M. Laské 1903 mit ca. 13.400 Blättern eine Erweiterung der Sammlungsbestände auf alle klassischen Schulen vom 16. bis zum späten 19. Jahrhundert.

Nach 1900 setzte unter professioneller Leitung eine systematische Ankaufspolitik ein. Man erwarb Graphiken der bedeutendsten deutschen Künstler wie Corinth, Klinger, Kollwitz, Liebermann und Slevogt, während der 20er und frühen 30er Jahre dann auch Druckgraphiken des deutschen Expressionismus, die 1937 der Beschlagnahmeaktion „Entartete Kunst“ zum Opfer fielen.

In der von starken Einschränkungen geprägten Nachkriegszeit verlieh eine Graphiken von Corot, Degas, Signac und Sisley umfassende Schenkung des französischen Hohen Kommissars 1950 wichtige Impulse. Seit 1978 wird die Graphische Sammlung wieder wissenschaftlich und restauratorisch betreut und öffnet sich dem Publikum mit Ausstellungen und Katalogen.

Bilder der Sammlung

Ausstellung

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Sonntag, 09. April 2017
Christoph M. Loos “Stabat Mater (ad libitum)”
Der in Grafschaft und in Essen arbeitende Künstler und Kunsttheoretiker Christoph M. Loos (*1959)... >>>

Zurück

Landesmuseum Mainz

Landesmuseum Mainz
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Große Bleiche 49 – 51
55116 Mainz
Tel.: 06131/2857-0
Infoband: 06131/ 2857-225
landesmuseum-mainz(at)gdke.rlp(dot)de
www.landesmuseum-mainz.de

Öffnungszeiten

Mi -So 10-17 Uhr, Di 10-20 Uhr

Graphische Sammlung

Leiterin : Dr. Karoline Feulner
Tel.: 06131/2857-150
karoline.feulner(at)gdke.rlp(dot)de
Öffnungszeiten der Graphischen Sammlung
Di-Do 10-13 und 14-17 Uhr

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Siehe für die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Internetseite des Museums.