Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz

Das Kupferstichkabinett ist die größte graphische Sammlung in Deutschland; es gehört zu den vier bedeutendsten Einrichtungen seiner Art weltweit. Der Bestand an frühen italienischen, altdeutschen und niederländischen Zeichnungen wird von kaum einem anderen Museum übertroffen. So finden sich reiche Bestände an Arbeiten von Sandro Botticelli, Albrecht Dürer, Albrecht Altdorfer und Matthias Grünewald, Hieronymus Bosch, Pieter Bruegel und Rembrandt, Claude Lorrain und Antoine Watteau, Giambattista Tiepolo, Daniel Chodowiecki und Francisco de Goya.

Auch die deutsche Zeichenkunst des 19. Jahrhunderts – darunter die Nachlässe von Karl Friedrich Schinkel und Adolph Menzel – ist nirgendwo besser zu studieren. Die Druckgraphik aller Epochen und Schulen ist in überwältigender Güte, Zahl und Vielfalt vorhanden. Die Klassische Moderne mit Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner und Pablo Picasso, die internationale Nachkriegskunst (Alberto Giacometti), die Pop Art (Richard Hamilton, Andy Warhol, Japser Johns, Frank Stella), die Conceptual Art und die Minimal Art bilden besondere Schwerpunkte. Einen wichtigen Akzent im Feld der Gegenwartskunst setzen international bedeutsame, in Berlin tätige Künstler. Dieses Universum der „Kunst auf Papier“ umfasst Werke aus 1000 Jahren Kunst-, Kultur- und Mediengeschichte. Das Kupferstichkabinett bewahrt etwa 550.000 druckgraphische Werke und 110.000 Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle und Ölskizzen, außerdem illuminierte Manuskripte, illustrierte Inkunabeln der Buchdruckkunst, Bücher mit Künstlergraphik, Mappenwerke, Skizzenbücher, topographische Ansichten und Druckplatten. Mit seinen Schätzen ist das Haus ein zentraler Ort künstlerischer Ideen, Bilder und Ausdrucksformen Europas und der mit Europa verbundenen Weltkulturen.

Der Eintritt zum Studiensaal ist frei. Bitte bringen Sie zur Registrierung Ihren gültigen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein mit. Eine vorherige Anmeldung ist im Allgemeinen nicht erforderlich. Wir bitten um Verständnis, dass einige besonders empfindliche und bedeutende Originale aus konservatorischen Gründen nur ausnahmsweise in begründeten Fällen und nach vorheriger Absprache mit dem betreuenden Kurator bzw. Restaurator vorgelegt werden können. In solchen Fällen, wie auch zum Studium umfangreicher Sammlungskomplexe oder besonders großformatiger Werke ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Hier können Sie Werke aus dem Kupferstichkabinett online recherchieren. Dieses Angebot wird kontinuierlich ergänzt.

Der umfangreiche Bestand an Werken Karl Friedrich Schinkels ist über die wissenschaftliche Datenbank Schinkel-Online zu konsultieren.

 

Bilder der Sammlung

Zurück

Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz

Matthäikirchplatz 8
D-10785 Berlin
Tel. +49 (0)30 / 26642-4201
Fax +49 (0)30 / 26642-4214
kk(at)smb.spk-berlin(dot)de
www.smb.museum/kk

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Studiensaals
Dienstag bis Freitag 9.00 bis 16.00 Uhr
Montag, Samstag, Sonn- und Feiertags geschlossen

Informationen über aktuelle Sonderausstellungen, Veranstaltungen und Projekte sowie über die Nutzung des Studiensaals und weiterer Service-Angebote erhalten Sie auf der Website des Kupferstichkabinetts.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U-Bahn U2 (Potsdamer Platz)
S-Bahn S1, S2, S25 (Potsdamer Platz)
Bus M29 (Potsdamer Brücke); M41 (Potsdamer Platz Bhf / Voßstraße); M48, M85 (Kulturforum); 200 (Philharmonie)