Museum zu Allerheiligen Schaffhausen – Graphische Sammlung

Den Grundstein für die Graphische Sammlung des Museum zu Allerheiligen legte der 1848 gegründete Kunstverein Schaffhausen. Der Bestand vermehrte sich vorerst durch Schenkungen, Legate, Stiftungen und Deposita. Erst mit der Gründung der Sturzenegger-Stiftung 1987 wurde eine aktive, systematische Sammlungstätigkeit möglich. Durch regelmässige, auch umfangreiche Ankäufe und eine kluge Erwerbspolitik wurde die Stiftung zum Glücksfall für das Museum zu Allerheiligen: Heute umfasst die Graphische Sammlung rund 30.000 Blätter. Die Bestände werden in Wechselausstellungen präsentiert.

Das 16. und 17. Jh. sind mit Handzeichnungen u. a. von Tobias Stimmer, Daniel Lindtmayer, Hans Caspar Lang und Christoph Murer vertreten. Aus dem 18. Jahrhundert stammen Werkzeichnungen des Bildhauers Alexander Trippel. Den Übergang vom 18. zum 19. Jh. markiert der „Bataillenmaler“ Johann Georg Ott mit seinem grossen Nachlass an Reitergefechten und Schlachtenszenen.

Zum 19. Jahrhundert finden sich grössere Werkgruppen von Caroline Mezger, Johann Jakob Oechslin, Hans Bendel, Honoré Daumier (Lithographien) und den Begründern der Bleuler-Schule, Johann Heinrich und Johann Ludwig (genannt Louis) Bleuler sowie deren Mitarbeiter.

Im Mittelpunkt stehen Rhein und Rheinfall, die als Bildmotiv konsequent vermarktet wurden. Es ist denn auch eine grosse Sammlung an Rheinfalldarstellungen aus allen Epochen vorhanden.

An der Schwelle zum 20. Jh. steht das zeichnerische Oeuvre von Albert Welti mit rund 2000 Blättern. Das 20. Jahrhundert spiegelt sich in Werkgruppen von Otto Meyer-Amden, Ernst Kreidolf, Hans Thoma, Käthe Kollwitz und Otto Dix.

Umfangreich dokumentiert ist das Oeuvre von Schweizer Künstlern wie Hans Sturzenegger, Hermann Knecht, Carl Roesch, Josef Gnädinger, Robert Müller, Bernhard Sauter und Martin Disler.

Bei der zeitgenössischen Kunst wird national und international gesammelt: u.a. Marc Bauer, Silvia Bächli, Claudia & Julia Müller, Yves Netzhammer, Leiko Ikemura, Hélène Delprat, Walter Dahn und Gert & Uwe Tobias.

Bilder der Sammlung

Zurück

Museum zu Allerheiligen Schaffhausen – Graphische Sammlung

Baumgartenstrasse 6
CH-8200 Schaffhausen
Tel. +41 (0)52 / 633-0777
Fax +41 (0)52 / 633-0788
admin.allerheiligen(at)stsh(dot)ch
www.allerheiligen.ch

Eingang: Klostergasse via Pfalzhof

Öffnungszeiten

Di-So 11-17 Uhr
Mo geschlossen

Eintritt
CHF 9, ermässigt CHF 5
Kinder bis zum 16. Geburtstag kostenlos
Eintritt frei an jedem 1. Samstag im Monat

Grafische Sammlung

Leitung: Dr. Matthias Fischer
Tel. +41 (0)52 / 633-0773
matthias.fischer(at)stsh(dot)ch
Kein Lesesaal
Graphikvorlage: Mo-Do nach Vereinbarung