Kunsthalle zu Kiel – Graphische Sammlung

Die Graphische Sammlung der Kunsthalle zu Kiel verwahrt 40.000 Kunstwerke aus fünf Jahrhunderten. Sämtliche Gattungen der Kunst auf Papier sind vertreten: 3000 Handzeichnungen sowie umfangreiche Bestände an Druckgraphik.

Die Sammlung hat ihre Schwerpunkte in der Druckgraphik der Dürerzeit, der niederländischen Landschaftsgraphik des 16. und 17. Jahrhunderts und der italienischen Druckgraphik. Handzeichnungen und Aquarelle des 19. Jahrhunderts in Deutschland sind beispielhaft vertreten. Eine Besonderheit stellen die Bestände der Kunst des Expressionismus dar. Die Kunst nach 1945 ist in bedeutenden deutschen und internationalen Beispielen vorhanden. Hinzu kam im Laufe der Jahre eine Vielzahl an Neuerwerbungen vornehmlich zeitgenössischer, internationaler Künstler, insbesondere aus dem Bereich der Fotografie. Die Graphische Sammlung verfügt zudem über eine Spezialsammlung an Mappenwerken und Künstlerbüchern sowie über einen umfangreichen Bestand an Ornamentstichen.

Seit Mai 2011 zeigt die Graphische Sammlung auf 114 qm eigener Ausstellungsfläche Werke aus ihrem Bestand.

Bilder der Sammlung

Ausstellung

Samstag, 20. Mai 2017 – Sonntag, 27. August 2017
Anita Albus - Die Kunst zu sehen
Die Ausstellung widmet sich dem Werk der in München und im Burgund lebenden Künstlerin und... >>>

Zurück

Kunsthalle zu Kiel – Graphische Sammlung

Christian-Albrechts-Universität
Düsternbrooker Weg 1
D-24105 Kiel
Tel. +49 (0)431 / 88057-56
Fax +49 (0)431 / 88057-54
buero(at)kunsthalle-kiel(dot)de
www.kunsthalle-kiel.de

Öffnungszeiten

Di–So 10-18 Uhr
Mi 10-20 Uhr
Mo geschlossen

Eintritt € 7, Ermäßigt € 4

Graphische Sammlung

Leitung: Dr. Annette Weisner
Tel. +49 (0)431  88057-80
weisner(at)kunsthalle-kiel(dot)de